Beginn der Erd­ar­bei­ten

Beginn des Boden­aus­hubs bei Errich­tung eines Bau­vor­ha­bens

Beim Bau­trä­ger­ver­trag (vgl. auch Bau­trä­ger­ver­trag prü­fen las­sen) der ers­te Spa­ten­stich, also regel­mä­ßig das Abtra­gen des Mut­ter­bo­dens. Vor­be­rei­tungs­ar­bei­ten, z.B. das Fäl­len von Bäu­men oder die Ein­rich­tung der Bau­stel­le, sind nicht aus­rei­chend. Der Beginn der Erd­ar­bei­ten ist eine der Fäl­lig­keits­vor­aus­set­zun­gen für die ers­te Kauf­preis­ra­te (Bau­fort­schritts­ra­ten).

Bauträgervertrag
Information - Prüfung - Schlichtung

<   Zum Stichwortverzeichnis