DIN-Nor­men

Die vom Deut­schen Insti­tut für Nor­mung eV her­aus­ge­ge­be­nen Emp­feh­lun­gen („Nor­men“), die den jewei­li­gen tech­ni­schen Stan­dard beschrei­ben. DIN 105 bei­spiels­wei­se regelt Bezeich­nung, Fes­tig­keits­klas­se, Roh­dich­te, For­mat und Lochung von Zie­geln.

Beim Bau­trä­ger­ver­trag (vgl. auch Bau­trä­ger­ver­trag prü­fen las­sen) muss das Bau­werk den aner­kann­ten Regeln der Tech­nik zum Zeit­punkt der Abnah­me des Bau­werks durch den Käu­fer ent­spre­chen. Zu die­sen Regeln gehö­ren auch die DIN-Nor­men.

Bauträgervertrag
Information - Prüfung - Schlichtung

<   Zum Stichwortverzeichnis