Rangverhältnis

Rang mehrerer, im Grundbuch eingetragener, ein Grundstück belastender Rechte untereinander. Das Rangverhältnis bestimmt die Reihenfolge, in der die Rechte bei einer Zwangsversteigerung des Grundstücks oder einer Insolvenz des Bauträgers befriedigt werden. Der Rang gibt damit wirtschaftlich die Chance der Realisierung des jeweiligen Rechts, also das Ausfallrisiko in der Zwangsversteigerung wieder. Die Rangfolge entspricht grundsätzlich der zeitlichen Reihenfolge der Eintragungen; die frühere Eintragung geht der späteren also im Rang vor. Diese Rangfolge kann aber vertraglich geändert werden.

Beim Bauträgervertrag (vgl. auch Bauträgervertrag prüfen lassen) ist es für den Schutz des Käufers von entscheidender Bedeutung, dass der erste Rang der Auflassungsvormerkung für den Käufer im Grundbuch bei Insolvenz des Bauträgers garantiert ist.

Bauträgervertrag
Information - Prüfung - Schlichtung

<   Zum Stichwortverzeichnis