Verschulden

Vorwerfbares Verhalten. Verhalten ist im juristischen Sinne nur dann vorwerfbar, wenn jemand absichtlich (vorsätzlich) oder leichtfertig (fahrlässig) gegen seine Pflichten verstößt. Verhalten ist dann leichtfertig, wenn jemand die im Verkehr erforderliche Sorgfalt außer Acht lässt, also nicht richtig aufpasst.

Bauträgervertrag
Information - Prüfung - Schlichtung

<   Zum Stichwortverzeichnis