Grund­buch­mä­ßi­ger Rang

Rang eines im Grund­buch ein­ge­tra­ge­nen Rechts. Der Rang eines im Grund­buch ein­ge­tra­ge­nen Rechts im Ver­hält­nis zu ande­ren ein­ge­tra­ge­nen Rech­ten im Grund­buch (Rang­ver­hält­nis) bestimmt wesent­lich den wirt­schaft­li­chen Wert des Rechts.

Beim Bau­trä­ger­ver­trag (vgl. auch Bau­trä­ger­ver­trag prü­fen las­sen) muss die, den Eigen­tums­er­werb des Käu­fers sichern­de Auf­las­sungs­vor­mer­kung erst­ran­gig oder mit Rang nach mit dem Eigen­tums­wech­sel zu löschen­den Grund­pfand­rech­ten (vgl. Frei­stel­lungs­ver­pflich­tungs­er­klä­rung) ein­ge­tra­gen wer­den.

Bauträgervertrag
Information - Prüfung - Schlichtung

<   Zum Stichwortverzeichnis